Rezension "Ein Dorf zum Verlieben" von Dorothea Böhme

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ein-Dorf-zum-Verlieben/Dorothea-Boehme/Blanvalet-Taschenbuch/e495685.rhd


Gilmore Girls im Münsterland – charmant, witzig, herzerwärmend!



MEINE MEINUNG:

Ich habe von der Autorin bereits die ersten beiden Bücher gelesen, dass erste Buch von ihr gefiel mir eher mittelmäßig, dafür aber das zweite richtig gut und nun war ich gespannt, wie mir nun das dritte Buch gefallen wird, denn ich fand den Titel und den Klappentext mal wieder sehr ansprechend.

Ich kann zum Inhalt nicht viel sagen, denn der Klappentext sagt schon ziemlich viel und es ist ja nicht so dick, deswegen nur meine persönliche Meinung.

Ich bin sehr gut in die Story reingekommen, die Autorin hat einfach einen sehr leichten und lockeren Schreibstil, der sich mega gut und schnell lesen lässt.

Mir hat die Grundidee und auch die Umsetzung der Geschichte wirklich gut gefallen, es ist wieder eine Story die den Leser absolut mit seinen Charme und Witz abholt, es wirkte ein wenig skurril durch die Dorfbewohner die so einiges anstellen, aber das macht die Geschichte aus.
Es gibt tolle Charaktere und ich muss sagen, es wirkt doch sehr realistisch, so stellt man sich eine Dorfgemeinde schon mal vor.

Demnach kann ich nur sagen, ich mochte es total, kaum einmal angefangen damit, wollte ich es nicht aus der Hand legen, es machte sehr viel Spaß.


4/5 Sterne


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Rezension "Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs