Rezension "Die Schule der Nacht" von Ann A. McDonald

https://www.randomhouse.de/Buch/Die-Schule-der-Nacht/Ann-A-McDonald/Penhaligon/e501005.rhd


Atmosphärisch, düster, spannend – perfekt für alle Fans von Deborah Harkness.




MEINE MEINUNG:

Dieses Buch habe ich in den Vorschauen entdeckt und das Cover sprach mich total an und auch der Klappentext versprach eine richtig gute und spannende Geschichte.

Ich muss sagen, ich habe dann ein paar Meinungen zum Buch gehört und die waren leider nicht so gut und das schreckte mich im ersten Moment wirklich ab, dennoch wollte ich wissen, was sich hinter der Story verbirgt und als es dann ankam, habe ich es auch gleich begonnen.

Und ich bin sehr froh darüber, ok, es ist kein Überfliegerbuch, aber auch nicht so schlecht, wie ich es von anderen gehört habe.

Mir gefiel das Seeting total und auch die Grundstimmung war super und passend, verheißungsvoll, düster und ein wenig mystisch und genau da das habe ich im Vorfeld auch erwartet und bekommen.
Klar, es hätte einfach mehr Spannung und Action gebraucht und mir fehlte der Sog in das Buch und den absoluten Drang, das Buch zu verschlingen, dennoch ist es eine gute Geschichte, mit tollen Charakteren und einem tollen Schreibstil.

Ich fühlte mich ganz gut unterhalten und wollte wissen, was es alles auf sich hat und auch wenn die Umsetzung nicht zu 100% gelungen ist, hat es mir Spaß gemacht.



4/5 Sterne





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension "Im ersten Licht des Morgens" von Virginia Baily

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Rezension "Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs