Posts

Es werden Posts vom August, 2017 angezeigt.

Rezension "Das Erbe von Carreg Cottage" von Constanze Wilken

Bild

Rezension "Als die Liebe endlich war" von Andrea Maria Schenkel

Bild
ZUM INHALT:
Als der junge Carl 1950 in New York Emmi kennenlernt, findet er bei ihr die Geborgenheit, die er seit seinem elften Lebensjahr vermisst. Mit seiner Familie floh er 1938 von Regensburg nach Shanghai und emigrierte später in die USA. Emmi hat Deutschland erst nach dem Krieg verlassen – beide wollen über die Vergangenheit schweigen, um neu zu beginnen. Jahrzehntelang führen sie ein unbeschwertes Leben. Bis Carl die Wahrheit über seine Frau erfährt.

MEINE MEINUNG:
Auf dieses Buch bin ich in den Verlagsvorschauen aufmerksam geworden, das Cover sprach mich an und ich las mir den Klappentext durch und es wanderte sofort auf meine Wunschliste.
Als es dann erschien, zog es auch sofort bei mir ein und ich begann auch sofort damit, da ich auch gerade in der Stimmung für so eine Geschichte war.
Ich mag solche Bücher die so eine Richtung haben, weil ich es sehr spannend finde und solche Bücher den Leser so extrem fesseln können, weil einfach zu so einer Zeit des 2. Weltkrieges viel passiert…

Rezension "Erinnerung der Herzen" von Nora Roberts

Bild
ZUM INHALT:
Die junge, erfolgreiche Autorin Julia Summers erhält den Auftrag, die Memoiren der berühmten Filmschauspielerin Eve Benedict aufzuzeichnen. Zwischen der betagten Diva und der jungen Frau entsteht durch die Zusammenarbeit ein echtes Vertrauensverhältnis. Vor Julia entrollt sich die ereignisreiche Lebensgeschichte einer geheimnisvollen Frau zwischen Liebe und Hass. Als Julia plötzlich Drohbriefe erhält, ist Eve Benedicts Stiefsohn Paul Winthorp sehr besorgt um sie.

MEINE MEINUNG:
Dieses Buch ist wieder eine Neuauflage eines eher älteren Titels und ich habe mich sehr gefreut darüber, denn die neuen Ausgaben sind einfach so viel schöner und da macht das lesen gleich viel mehr Spaß.
Dieses Buch ist einfach mal wieder ein typischer Nora Roberts Romantic Suspense Roman, der den Leser von der ersten Seite an gefangen und auf seine Reise nimmt. Nora Roberts schreibt einfach sehr intensiv, mit vielen tollen Beschreibungen, zaubert den Leser Bilder von der Umgebung und von den Charakteren…

Rezension "Im Hause Longbourn" von Jo Baker

Bild

Rezension "Liebe auf Rezept" von Penny Parkes

Bild
ZUM INHALT:
»Ich liebe diesen Roman!« Katie FfordeDr. Holly Graham hat genug vom Großstadtklinikwahnsinn, weshalb sie eine Stelle in der südenglischen Provinz annimmt. Im Gepäck hat sie dabei nicht nur die ungeheure Sehnsucht nach einem ruhigeren Leben, sondern auch ihre lebhaften zweijährigen Zwillinge und ihren mürrischen Ehemann, für den sich alles um seine (nicht vorhandene) akademische Karriere dreht. Es sieht also schlecht aus für Hollys Wunsch nach Ruhe – und schon an ihrem ersten Arbeitstag wird klar, dass es auch im kleinen Larkford alles andere als beschaulich zugeht ...

MEINE MEINUNG:
Dieses Buch habe ich den Vorschauen entdeckt und mich sprach das Cover sehr und deswegen habe ich mir auch den Klappentext durchgelesen und es wanderte auf meinen Wunschzettel.
Ich werde zum Inhalt nicht viel sagen, obwohl es ein echter Schinken ist und so einiges passiert, möchte ich niemanden etwas vorwegnehmen.
Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen, obwohl ich nicht unbedingt ein großer Fan …

Rezension "Die Stunde der Schuld" von Nora Roberts

Bild

Rezension "Sternenstaub" von Nora Roberts

Bild

Rezension "Rosenstunden" von Debbie Macomber

Bild

Rezension "Das Glück und wir dazwischen" von Taylor Jenkins Reid

Bild
ZUM INHALT:
Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?


MEINE MEINUNG:
Dies war nun schon mein dritter Roman von dieser Autorin und ich habe dem Buch entgegen gefiebert, weil mir besonders ihr letztes Buch so wahnsinnig gut gefallen hat.
Ich fand die Story wirklich interessant, wie ist es, wenn ein Mensch in zwei Richtungen gehen kann und ich war auf die Umsetzung sehr gespannt und welcher war der richtige Weg.
Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen, aber es hat mich nicht von den Socken gehauen, wie ihr letztes Werk. Es lies sich wieder sehr gut gelesen, es hat relativ kurze Kapitel und sie sind immer …